Neuer TV-Spot für UPC: Michelle Hunziker löst viralen Trend aus!

PLACEHOLDER – 1. Welle Hided POST

Mit Angeboten von Mobile über Internet bis TV bietet UPC perfekte Konnektivität: Besser und schneller denn je können die Kunden des Unternehmens alles erfahren, selbst interpretieren und teilen, was ihnen gefällt. Immer und überall.

Genau das passiert Michelle Hunziker im neuen TV-Spot den wir in Zusammenarbeit mit Young & Rubicam Wien und Scholz & Friends Zürich für UPC in der Schweiz und Österreich hergestellt haben. Kaum hat Michelle Hunziker das Haus verlassen und mit ein paar Dehnübungen ihre Joggingrunde begonnen, wird sie dabei von einem Paparazzo fotografiert; ihre sportliche Pose landet im Netz, wird geteilt und nachgemacht, und als sie von ihrem Lauf zurückkehrt, ist sie schon zum viralen Trend geworden. Die Aussage des Spots passt denn auch gut die Schnelligkeit der Realität: Beim Dreh waren die ersten echten Paparazzi anwesend, noch bevor die Szene mit dem Film-Paparazzo im Kasten war. Und deren Bilder waren lange vor Abschluss der Produktion in Medien von Gala bis RTL zu sehen.


Auftraggeber: UPC

Agentur: Scholz & Friends, Young Rubicam

Produktion: Manifesto Films

 

Verwantwortlich bei UPC: Ratna Irzan (VP Marketing Communication & Brand Management), Martina Berschel (Director Marketing Communication & Brand Management, UPC Österreich), Marcus Kikisch (Director Marketing Communication & Brand Management, UPC Schweiz), Laura Ballestrin (Manager Marketing Communication, UPC Schweiz)

Verantwortlich bei Young & Rubicam Wien: Alexander Hofmann (Executive Creative Director), Gregor Moser (Art Direction), Imke Lepper und Jasmine Strondel (Beratung)

Verantwortlich bei Scholz &Friends Zürich: Christian Vosshagen (Chief Creative Officer), Luca Stancheris (Art Direction), Tobias Händler (Strategie), Nuria Büchi und Seraina Studer (Beratung)

Verantwortlich bei Manifesto Films: Shannon Mildon (Producer), Reto Salimbeni (Regie), Charlotte Hottinger (Client-Services), Tabea Bühlmann (Edit), Andy Weimer, Tino Wohlwend, Andi Jenny (Post-Production), Fred Hermann, Hitmill (Musik)